Bergfest 2016 am Moritzberg
am Samstag, 27. August

Bergfest 201629 Jahre Bergfest - genießen Sie auch in diesem Jahr wieder das Stadtgefühl in den Straßen unseres mittelalterlichen Bergdorfes!

An der Bergstraße "und drum herum" wird es ab 14:00 Uhr wieder mit einer Bühne für die Musikfreunde, mit dem "Markt der Möglichkeiten" für die Präsentation von Kunst, Handwerk, Institutionen und Initiativen, und natürlich mit viel Platz auf der Straße genügend Raum und Zeit geben für anregende Darbietungen, gute Gespräche und Kontakte und natürlich auch zur Befriedigung kulinarischer Genüsse.

Es soll wieder ein Fest der Begegnung, der Vielfahlt, des Kennenlernens und der Integration werden. Denn auch in diesem Stadtteil gehen die Veränderungen und Probleme der Weltlage nicht vorbei, auch der Moritzberg "wird bunter"; und in dieser "Buntheit" sehen wir Herausforderung und Chance zugleich.

Dies zeigen und zu erfahren wird wohl einer der neuen Aspekte beim diesjährigen Bergfest sein - lasst uns das Verbindende: Musik, Kunst, Tanz, Miteinander Reden, Essen und Trinken in den Vordergrund stellen!

PROGRAMM AUF STRASSEN UND HÖFEN

HINWEIS: Änderungen oder neue Programmpunkte die nicht im Flyer stehen, sind rot markiert!

14.00 Uhr

Pfarrgarten St. Mauritius

Eröffnung: ökumenischer Gottesdienst der Gemeinden St. Mauritius und Christus mit Pfarrer Manzanza und Pastor MeyerLochmann, dem Chor vom Berge und dem Posaunenchor

ab 14.00 Uhr

Brunnenplatz

Kaffeetafel Die St. Ansgar Mädchenwohngruppe sorgt wieder für das leibliche Wohl mit dem Verkauf von Kaff ee und Kuchen, der von Anwohnern gebacken und gespendet wird.

Brunnenplatz, Garten der Villa Windthorst, untere und obere Bergstraße

Waffeln, Getränke, Gegrilltes, Moritzberger Bier, Cocktails, Weinstand, Salatbar, griechische und spanische Spezialitäten u.v.m.

obere und untere Bergstraße

Familienflohmarkt - alles muss raus – gut und günstig!

obere Bergstraße / Ecke Propsteihof

Die Freiwillige Feuerwehr Moritzberg ist wieder dabei mit Informationen und Wasserspielen und präsentiert ihr neues Einsatzfahrzeug.

obere Bergstraße

Schminken -  Die St. Ansgar AWG Moritzberg schminkt dieses Jahr wieder die Kinder, egal ob Tiger, Schmetterling oder rote Münder.

Spaßräder – wie funktioniert ein Fahrrad, wenn die Nabe versetzt ist oder die
Lenkung verändert? Probieren Sie es aus!

Künstlermeile und Steinmetzarbeiten - Die Steinwerkstatt ist wieder in Aktion, und die Sommerwerkstatt zeigt Exponate ihrer Kunst.

b-west Bürgertreff Moritzberg / Weststadt stellt sich mit vielfältigen Angeboten der Gruppen vor: Kleine Kaff eetafel, Zuckerwatte, Button drucken, Hausaufgabenhilfe, Skatgruppe, Integrationstreff en, FischerTechnik …

Kindergartenparkplatz

Spiele mobil - Die Jungschar der Christusgemeinde lädt zum Spielen mit Geschick
und Ausdauer.

Air Track von und mit Eintracht Hildesheim. Keine Hüpfburg, aber so ähnlich: Tricking besteht aus spektakulären akrobatischen Elementen, die sich zusammensetzen u.a. aus Bestandteilen des Bodenturnens und verschiedenen Kampfsportarten.

Schminken – hier sind mit Freude und Farbe die Leos am Werk, die Jugend des Lions Club.

Gelbe Schule

Gelbe Garage - Die Fahrradwerkstatt hat geöffnet, und die jungen Handwerker zeigen, wie man fl ickt und schraubt. Eingang über die Große Steuer!

Mauritiusschule

Die Mauritiusschule präsentiert sich mit Spielstationen auf dem Schulhof.

---

untere, mittlere und obere Bergstraße

DER MARKT DER MÖGLICHKEITEN

u.a. mit Keramik für Haus & Garten, hergestellt in verschiedenen Techniken von Regina Bleckmann. Kreative Gebrauchskeramik und kleine Patchworkarbeiten von Anna Barbara Steingrube.

Holzkunst „Veränderbar“ – Marco Bruer zeigt eigene Unikate wie Hocker, Kerzenständer, Lampen aus Holz, Metall und Stein.

„Als Brennholz zu schade“ – Wiederverwertung von scheinbar nutzlosen Hölzern
in neuwertige Holzprodukte, Holzkunst von Werner Anten.

Modeschmuck - handgefertigter Schmuck und dekorative Ketten von Hubert Holz Handarbeiten aus wiederverwendeten Stoff en von Meli König.

Klöppelkunst - die Klöppelgruppe Hildesheim zeigt eine Ausstellung ihrer Arbeiten und eine Darbietung der Techniken im Haus Bergstraße 67 (Vereinsräume Kultur & Geschichte vom Berge).

Pflanzenbörse - Die Moritzberger Gartenfreunde vom „Berggarten“ stellen ihre Anlage vor mit Pflanzenbörse, Informationen und Spezialitäten aus ihren Gärten

Freifunker - Demonstration der FreifunkTechnik in Echtzeit – freies W-LAN für
alle Besucher beim Bergfest, Infos für Mitmacher.

Kinder raising voices - Das Kinderhilfswerk aus Uganda stellt sich vor. Es gibt selbst gefertigten Schmuck, Sorgenfresser für die Kleinen und schicke Taschen für die Großen.

Info-Stände und Aktionen u.a. Findus, Nachbarschaftshilfe, Sorgentelefon Hildesheim e.V., Eiskeller e.V., Moritzberg Verlag, Bürgertreff b-west, Lindenhof, AmelandFreizeit, Integrationsprojekt Gelbe Schule u.a.

Der Verein Kultur & Geschichte vom Berge hat in Kooperation mit der Siedlergemeinschaft Hildesheim-West die Ausstellung „Der Berg wächst“ – Entstehung der „Gartenstadt Waldquelle“ und „50 Jahre Siedlung Godehardikamp“ zusammengestellt.

untere Bergstraße

NABU Hildesheim stellt sich mit Info-Stand, Umweltspielen für Kinder und einem Tag der off enen Tür in seiner neuen Geschäftsstelle Ecke Bergsteinweg / Dingworthstr. den Moritzbergern (und nicht nur ihnen) vor.

ab 14.30 Uhr

untere Bergstraße

Das Bobby-Car-Rennen ist auch in diesem Jahr wieder die kultige Attraktion, veranstaltet vom Hill-Fair Racing-Team.

mittlere Bergstraße

Der Moritzberger Leierkastenmann Helmut Beelte unterhält als Bänkelsänger mit eigenen sowie alten Moritaten und künstlerischen Bildertafeln und spielt auf seinen Drehorgeln alte Weisen. Nostalgie mit Humor – für Herz, Auge und Ohr.

mittlere Bergstraße – Gewölbekeller

„Beschleunigung“ – Thomas Vespermann zeigt im „Kellerkino“ Non-Stop Filme aus Hildesheim im Zeitraffer

Pfarrgarten St. Mauritius

Begegnung mit der Kirche: Andacht, Aktionen und Gedankenaustausch, Ort der Ruhe und der spirituellen Anregung mit Angeboten der Moritzberger Kirchengemeinden.

Garten der Villa

Lejano Sur – zur Kunst gibt es auf der Terrasse wie immer die besten Weine Südamerikas, begleitet von den Klängen eines südamerikanischen Streichquartetts.

ab 15.00 Uhr

Brunnenplatz

Grillstand Für das leibliche Wohl sorgt in diesem Jahr die Küche des Christophorus-Stift.

Salatbar Gesundes und Vegetarisches, frisch bereitet von den Eltern des Fördervereins der Gelben Schule.

16.30 Uhr

Gymnastikraum in der Mauritiusschule

Tanz-Workshop Schnupperworkshop orientalischer Tanz mit ANYANA – nach einem einfachen System der Elementartechnik werden die Basisbewegungen des orientalischen Tanzes erlernt und mit Schritten, Drehungen, Drops & Kicks zu ersten Kombinationen verbunden. Wenn vorhanden, bringt ein Tuch und bequeme Kleidung mit!

ab 17.00 Uhr

Brunnenplatz

Feuerschale - Der Ortsrat Moritzberg verwöhnt seine Bürger wieder mit knusprigem Stockbrot und knackigem Popcorn.

17.15 Uhr

Bühne Brunnenplatz

Siegerehrung der Champions vom Bobbycar – Rennen

17.30 Uhr

Bühne Brunnenplatz

Versteigerung eines eigens gefertigten Objektes der Steinwerkstatt.

ab 21.15 Uhr

Garten der Villa

„Entschleunigung“ – Thomas Vespermann zeigt Non-Stop Filme aus der Hildesheimer Natur in Zeitlupe auf der Freilichtleinwand im Garten der Villa.

---

BÜHNENPROGRAMM

14.45 Uhr

Bühne am Brunnenplatz

Chor vom Berge - Der Chor vom Berge singt mit viel Freude und zeigt einen Querschnitt aus seinem vielfältigen Repertoire. Ruhige und schwungvolle Klänge wechseln sich ebenso ab wie afrikanische und englischsprachige Lieder.

15.00 Uhr

obere Bergstraße

ANYANA Oriental Dance mit Anja Sensen und der Gruppe Colors of Orient. Der Tanz ist eine wunderbare Form des Ausdrucks, mit prächtigen Kostümen und der Verwendung verschiedener Utensilien wie Schleier, Schwert, Fächer u.a. – verheißungsvoll mystisch, fröhlich, verträumt, oder einfach nur unterhaltsam

15.15 Uhr

Bühne am Brunnenplatz

Die TANZBÄREN & STEPPMÄUSE, gegründet 1990 am Moritzberg, überregional bekannt geworden durch gemeinsame Auftritte mit Rolf Zuckowski, präsentieren Tänze aus ihrem neuen Programm für Groß und Klein.

15.45 Uhr

Bühne am Brunnenplatz

Mauritiusschule und MauriBand - Der Chor der Mauritiusschule präsentiert zusammen mit einer Band aus SchülerInnen und KollegInnen u.a. als öff entliche Ur-Auff ührung die selbst komponierte Schulhymne „Mit Kopf, Herz und Verstand“.

16.00 Uhr

obere Bergstraße

Duo Dubiosi - Seit über 10 Jahren unterhält das Duo Dubiosi die Zuschauer in Niedersachsen mit ihrem abwechslungsreichen Mix aus Jonglage, Komik und Akrobatik: Ein selbstverliebter Möchtegern, ein schelmischer Assistent, ein paar klassische und ein paar ungewöhnliche Jonglierrequisiten – mehr braucht es nicht für ein fulminantes Trickfeuerwerk mit viel Witz und Charme.

16.15 Uhr

Bühne am Brunnenplatz

Donkey Bridge - Mit viel Spielwitz wirbelt das angeschrägte Quartett verschiedenste Spielelemente aus Rock, Pop, Soul, Folk und HipHop durcheinander und verpackt sie in lockere Arrangements. Der Bergfest – Dauerbrenner in diesem Jahr wieder „unplugged“ zu Kaff ee und Kuchen.

NEU! 16:30 Uhr

Pfarrgarten St. Mauritius

Zirkus AG der Gelben Schule - Auftritt mit Clowns, Akrobatik und Jonglage.

17.00 Uhr

obere Bergstraße

Mighty Bang of Wameru - Die Musiker entfachen mit ihren Trommeln ein rhythmisches Feuerwerk und überzeugen live durch Tempo und Spielfreude

17.30 Uhr

Gemeindesaal St. Mauritius

Harfenklang - Ekatarina Schmidt (15) und Franka Möller (13) musizieren sei Jahren gemeinsam an der Musikschule Hildesheim an der Harfe und haben bereits im letzten Jahr auf dem Bergfest ihre Zuhörer mit ihren Klängen verzaubert.

17.45 Uhr / 19.15 Uhr

Garten der Villa6 Gemeindesaal St. Mauritius

Klangschalen KAZUMI – Klang der Stille … ein sphärischer Klangteppich durch Kristall-Klangschalen, Gong, Gesang und andere Klang-Instrumente: entspannend und ausgleichend.

18.15 Uhr

Brunnenplatz

JOIN ist eine Classic-Rock Band aus der Weltstadt Uppen, mit mehreren Wurzeln am Moritzberg, und erstmals beim Bergfest dabei. Eine manchmal gewagte Mischung von der Metal – Ballade bis zum Pop – Evergreen erwartet den Zuhörer, wenn JOIN die Klassiker mit Herzblut und Gefühl interpretiert.

19.45 Uhr

Bühne am Brunnenplatz

Common Green - Die Newcomer vom letzten Jahr sind inzwischen angesagt. Die Liveband aus Hildesheim spielt Pop – Coverversionen mit einer Prise Jazz und Funk – auch mal anders arrangiert.

21.00 Uhr

Brunnenplatz

Sueno de Fuega Feuerkunst mit Sissi Sonnenschein: anmutiger Tanz und Spiel mit dem Feuer.

21.30 Uhr

Bühne am Brunnenplatz

Black & Blue – das ist Rock – Soul und Bluesmusik von den 60ern bis heute. 2013 erstmals am Berg werden KünstlerInnen wie Eric Clapton, Mark Knopfler, Gary Moore, Tina Turner, Adele Adkins und viele andere mit Herz und Leidenschaft adaptiert.

Stand: 07.08.2016 - Kurzfristige Änderungen im Programmablauf sind möglich!

 

Verlosung beim Bergfest 2016
von der Stadtteilzeitung Moritz vom Berge

5x2 Karten für „Höchststrafe – 25 Jahre Flic Flac“ – Nervenkitzel pur

Flic Flac kommt zum ersten Mal nach Hildesheim! Die Shows gibt es vom 15.09. bis zum 25.09.2016 auf dem Volksfestplatz. Weitere Infos ...

Moritz vom Berge verlost 5x2 Karten für die Vorstellung am 20.09.2016 um 20:00 Uhr. Diese werden unter unseren LeserInnen anlässlich des Bergfestes am 27.08.2016 verlost.

Drucken Sie den „Verlosungszettel“ aus, beantworten alle fünf Fragen richtig und werfen die Lösungen mit Ihren persönlichen Angaben beim Bergfest in die Losbox des Moritz vom Berge am Stand des Vereins Kultur & Geschichte vom Berge e.V. ( obere Bergstraße). Einwurf bis 18:00 Uhr möglich. Mindestalter 18 Jahre
Die Gewinner werden am Sonntag gezogen und benachrichtigt. (yp)

Verlosungszettel (PDF) · Weitere Infos ....

Verleihung des "Moritz" beim Neujahresempfang 2016

Neujahresempfang 2016 Moritz

Der Preisträger Dieter Bode, die Laudatoren Stefanie Bölke und Friederike Rohde

Der Hildesheimer Stadtteil Moritzberg begeht seinen Neujahresempfang in der Regel ziemlich spät - so auch in diesem Jahr, nämlich Ende Februar. Tradition ist es inzwischen auch, dass bei dieser Veranstaltung Leute mit dem "Moritz" geehrt werden, die Besonderes für das Gemeinschaftsleben auf dem Moritzberg getan haben (und tun). Dieses Jahr ging diese Auszeichnung an Dieter Bode, der sich hauptverantwortlich Jahr für Jahr für das traditionelle Bergfest einsetzt.

Organisiert wurde der Neujahresempfang von unserem Verein und der Grundschule Moritzberg (Gelbe Schule). Dort fand er auch statt mit der musikalischen Unterstützung des Steinberg-Trios.

Neujahresempfang 2016

Fotos: Bärbel Lehmann

Der Moritzberg hat wieder einen Weihnachtsbaum - von Anwohnern für Anwohner

Weihnachtsbaum 2015

Es hat geklappt: Am Vormittag gefällt und Mittags aufgestellt und geschmückt! Vielen Dank an die vielen Helfer und vielen Dank auch an den Spender!

Das Außergewöhnliche hier am Moritzberg ist: Während in anderen Stadtteilen die Bäume von der Stadt oder den freiwilligen Feuerwehren besorgt und aufgestellt werden, organisiert wir vom Verein mit Anwohnern aus der Bergstraße und Zierenbergstraße den Baum, das Aufstellen und das Schmücken. Also wirklich eine Aktion von Anwohnern für Anwohner ... (ER, 05.12.15)

Tannenbaum gesucht und gefunden

Weihnachtsbaum 2013

Unser Verein organisiert seit vielen Jahren die Aufstellung des Weihnachtsbaumes in der Bergstraße vor der Gelben Schule. Bisher hatten wir immer einen Spender für den Baum gefunden – dieses Jahr bisher leider noch nicht.

Wer für uns einen Tannenbaum hat oder jemanden weiß, wären wir für einen Tipp sehr dankbar! Der Baum sollte ca. 5 Meter hoch sein und möglichst nur einer sein, der sowieso wegen seiner Größe bald gefällt werden sollte (z.B. aus dem Garten (Vorgarten).

Unsere Mitglieder organisieren auch die Abholung (evtl. auch das Fällen) des Baumes.

Kontakt: info@hi-moritzberg.de

Update: Inzwischen haben wir einen Baum gefunden! Vielen Dank schon mal an den Spender.

Am Samstag, 5. Dezember 2015, ab ca. 12:00 Uhr, wollen wir nun den Baum aufstellen!

 

Viel Interesse beim Bergfest und dem Tag des offenen Denkmals 2015

Tag des offenen Denkmals 2015

Unser 1. Vorsitzender Dr. Stefan Bölke hatte viel zu tun: Zahlreiche Besucher nutzten das Bergfest und den Tag des offenen Denkmals, um sich im oberen Garten der Windthorst-Villa sich über die Geschichte zu informieren, die Dr. Bölke in zahlreichen Rundgängen und Vorträgen darstellte.

Der Verein Kultur und Geschichte vom Berge lädt ein zur:

Archäologische Spurensuche:
Die ehemalige Pfarrkirche St. Margarethen auf dem Moritzberg

Auf dem Grundstück der Villa Windthorst befindet sich der Standort der ehemaligen Margarethenkirche mit ihrem Friedhof, sie war bis ins 19. Jahrhundert die Gemeindekirche des Ortes.

Die kirchengeschichtliche Gründung geht auf Hildesheims Bischof Godehard zurück. Ziel ist es, den im Jahr 1025 errichteten Sakralbau, aus dem später die St. Margarethen-Kirche hervorging, sichtbar zu machen. Parallel dazu zeigt eine Ausstellung Geschichte, mögliche Gestalt  und Bedeutung dieser Kirche.

Die Spurensuche findet statt im Garten der Villa Windthorst, Eingang durch die „Kirchenpforte“ Große Steuer, Ecke Stiftskirchenweg am Bergfest (12. September) von 15 bis 18 Uhr sowie am Tag des offenen Denkmals (13. September) von 13 bis 17 Uhr. An beiden Tagen finden jeweils zur vollen Stunde Führungen statt.

 

Engel für den Moritzberg

Weihnachten 2014

Am 29. November 2014 haben wir wieder einen Weihnachtsbaum aufgestellt, auf dem Platz vor der Gelben Schule in der Bergstraße.

In diesem Jahr wurden Kinder aufgerufen, für den Baumschmuck Engel zu Basteln: "Engel für den Moritzberg". Somit schmücken nun unter anderen zahlreiche Engel den Baum.

Feierliche Einweihung der Gedenktafel für Dr. Cohn

21.10.2014 - Einweihung Gedenktafel Dr. CohnAm Dienstag (21.10.2014) wurde vor zahlreichen Gästen die Gedenktafel am Hause Bergstraße 1 feierlich der Öffentlichkeit übergeben. Sie erinnert an den 1938 denunzierten und in der Folge emigrierten Arzt Dr. Cohn, der in diesem Haus über viele Jahre lebte und praktizierte und manchen älteren Moritzbergerinnen und Moritzbergern heute noch in guter Erinnerung ist.

21.10.2014 - Einweihung Gedenktafel Dr. Cohn

Die Veranstaltung wurde von dem Trompeter Karl Koch eröffnet, Dr. Stefan Bölke (Kultur und Geschichte vom Berge e.V.), Dr. Ingo Meyer (Oberbürgermeister) und Erhard Paasch (Ortsbürgermeister) hielten kurze Reden. Dr. Yakov Yosef Harety (Rabbiner der Orthodoxen Jüdischen Gemeinde zu Wolfsburg e.V.) sang ein jüdisches Gebet auf Hebräisch.

Im Anschluß gab es einen Empfang in unseren Vereinsräumen in der Bergstraße, bei dem viele interessante Gespräche geführt wurden.

21.10.2014 - Einweihung Gedenktafel Dr. Cohn21.10.2014 - Einweihung Gedenktafel Dr. Cohn

Das war ein Fest!

Bergfest 2014 - Obere BergstraßeWährend es überall um den Moritzberg herum Schauerwetter gab, blieb der Moritzberg - und hier speziell die Bergstraße - den ganzen Samstag bis spät in die Nacht trocken. Das nutzten Besucher des Bergfestes 2014 - und es kamen sehr viele!

Auch die Angebote in der oberen Bergstraße wurden gut angenommen! Hier hatten wir den Stand unseres Vereines aufgebaut und informierten über die Ausgrabungen, die an der Bergstaße 2012 durchgeführt wurden, in einer Ausstellung "Vom mittelalterlichen Grubenhaus zum OKAL-Haus".

Bergfest 2014 - Stand des VereinsUnd der Verein feierte sein 25-jähriges Bestehen! Mit einem kleinen Festakt wurde nach einer kurzen Rede des 1. Vorsitzenden, Dr. Stefan Bölke, und dem 2. Ortsbürgermeister, Matthias König, angestoßen. Ergänzend dazu gab es eine Fotoausstellung entlang der Mauer der Villa Windthorst.

Von 14 Uhr an gab es über die ganze Bergstraße ein umfangreiches Programm mit vielen Ständen und Aktivitäten. Ab 18 Uhr konzentrierte sich dann das Bergfest auf den Platz vor der Gelben Schule und dem Garten der Windthorst-Villa. Auf der Hauptbühne spielten unterschiedliche Gruppen, z.B. Jelemo mit Weltmusik aus Russland, Israel, Frankreich und dem Balkan. Mit der Band Donkey Bridge endete dann das Bergfest am späten Abend ...

Wir freuen uns schon jetzt auf das Bergfest 2015 (12.09.).

Weitere Bilder gibt es in unserer Galerie. (ER, Fotos: Orga-Team Bergstraßenfest und ER)

Wir feiern 25 Jahre Verein Kultur und Geschichte vom Berge e.V.

Am 20. September 2014 beim Bergstraßenfest wollen wir feiern:

ab 14.00 Uhr - Tombola am Brunnenplatz

14.00 Uhr - Festakt zum 25jährigen Bestehen unseres Vereins mit Jubiläums-Fotoausstellung, Obere Bergstraße

14.30 Uhr - Ausstellungseröffnung "Vom mittelalterlichen Grubenhaus zum OKAL-Haus". Erweitert wird die Ausstellung mit der Geschichte des 9ten Stiftshofes (Ecke Stiftskirchenweg/Bergstraße).

15:00 Uhr - Die Steinskulptur "Ein Suchstein für das Bergvolk" von unserem Mitglied Henning Schindler wird durch den Ortsbürgermeister vom Moritzberg (Vertreten druch den Stellvertreter Matthias König) offiziell der Öffentlichkeit übergeben.

Anläßlich unseres Vereinsjubiläums haben wir für Sie im September und Oktober zudem ein besonderes Führungsprogramm zusammengestellt:

  • 14.09.2014, 15:00 Uhr: St.-Mauritius-Kirche
  • 12.10.2014, 14:45 Uhr: Dom
  • 25.10.2014, 14:45 Uhr: Paramentenkammer der Kirche Zum Heiligen Kreuz

Für die beiden letztgenannten Führungen bitten wir um eine Anmeldung per E-Mail oder Telefon (siehe Kontakt).

Vom Gruben- zum Okalhaus

Pflockflötchenmarkt 2014Unter diesem Motto haben wir am diesjährigen Pflockflötchenmarkt die Ausgrabungsergebnisse aus der oberen Bergstraße von 2012 präsentiert. Trotz der tropischen Temperaturen kamen sehr viele Besucher und konnten neben den Fotos zu den Ausgrabungen sich im Vereinsraum abkühlen und dabei alte Postkartenansichten vom Moritzberg und Hildesheim ansehen.

Die neuen, künstlerisch gestalteten Postkarten und Poster vom Moritzberg fanden viele Interessenten, die sich davon gleich einige mit nach Hause nahmen. (11.06.14/ER)

Der Moritzberg als künstlerische Postkarte und Poster

Postkarte MoritzbergSeit Pfingstmontag (Pflockflötchenmarkt) gibt es, nur beim Verein, die von Johannes Menzel gestaltete Postkarten und Plakate mit der künstlerischen Darstellung vom Moritzberg. Es gibt zwei Motive: Eine mit den kirchlichen Bauten und eine mit anderen wichtigen architektonisch interessanten Gebäuden.

Die Postkarten sind beim Verein für Kultur und Geschichte vom Berge e.V. gegen eine Spende zu bekommen. (09.06.14/ER)

 

 

 

 

 

Die Stadt Hildesheim informiert über falschen HAZ-Artikel

Mit einer Mitteilung auf der offiziellen Webseite der Stadt Hildesheim stellt das Kulturbüro klar, dass der HAZ-Artikel vom 29. April 2014 falsch ist:

"HAZ-Artikel täuscht über wahren Sachverhalt hinweg: Entscheidung zur Cohn-Gedenktafel war schon gefallen

Der Artikel „Kommt die Cohn-Tafel nach Yad Vashem?“ (Hildesheimer Allgemeine Zeitung vom 29. April 2014) täuscht über den wahren Sachstand um die Anbringung einer Gedenktafel für den jüdischen Arzt Dr. Leopold Cohn hinweg: Zum Zeitpunkt der Recherche des Redakteurs war die Entscheidung über die Anbringung am Haus Bergstraße 1 bereits gefallen, die Widerspruchsfrist der Eigentümergemeinschaft verstrichen. Somit stand bereits fest, dass die Tafel dort angebracht werden kann."

Den ganzen Artikel finden Sie hier: www.hildesheim.de
(26.05.14/ER)

Maibaum 2014Maibaum in der Bergstraße

Bereits am Mittwoch, 30. April 2014, haben wir den Maibaum aufgestellt. Vielen Dank allen Helfern, die daran teilgenommen haben.

Seit vielen Jahren ist es Tradition, dass unser Verein sich um die Aufstellung des Maibaums in der Bergstraße kümmert. Auch dieses Jahr hat das sehr schön geklappt, wenn auch einen Tag vor dem 1. Mai ...

(01.05.2014, ER, Bild: M. König)

 

 

 

25 Jahre!

Logo Kultur- und GeschichsvereinVor 25 Jahren, am 5. April 1989, wurde unser Verein gegründet. An der Gründungsversammlung nahmen 11 Personen teil, die meisten aus der Bergstraße, viele aus den umliegenden Straßen und eine Person sogar aus Neuhof.

In den 25 Jahren wurde ein umfangreiches Archiv aufgebaut, viel geforscht und viele Aktivitäten durchgeführt. Dazu zählten neben der Teilnahme (und Mitorganisation) vom Bergfest und Pflockflötchenmarkt auch zahlreiche Ausstellungen, Vorträge und kulturelle Veranstaltungen.

Besonders hervorzuheben ist, dass der Moritzberg durch unseren Verein ein Stadtteilwappen bekommen hat. Dieses ist auch historisch begründet. Es hängt nicht nur neben den anderen Hildesheimer Stadtteilwappen im Rathaus, sondern auch - organisiert vom Ortsrat - über den Stadtteileingangsschildern zum Moritzberg.

Zur Zeit ist der Verein gut aufgestellt, hat seit Jahren ca. 100 Mitglieder und ist weiterhin sehr aktiv! Besuchen Sie uns doch mal auf einem Freitag in unseren Vereinsräumen - es ist besetzt ab 19:30 Uhr jeden zweiten und letzten Freitag im Monat. (ER/19.04.2014)

Viele Interessierte beim Vortrag zu Ausgrabungen auf dem Moritzberg

Sehr gut besucht war der Vortrag von Frau Ute Bartelt M.A. am letzten Donnerstag (28.11.13), zu dem wir in Kooperation mit der kath. Pfarrgemeinde St. Mauritius eingeladen hatten. Frau Bartelt berichtete über die Ausgrabungsergebnisse auf dem inzwischen überbauten Grundstück Bergstraße/Am Propsteihof.

Das interessanteste Ergbnis ist, dass im Boden Spuren eines Grubenhauses gefunden worden ist. Diese Häuser wurden bis in die Zeit des Mittelalters gebaut und vor allem als Lager oder als Werkstätten genutzt.

In dem Bereich des Grubenhauses wurden zudem Kermikscherben von Kugeltöpfen gefunden, die sich genauer auf die Jahrtausendwende, also ca. auf 900 bis 1100 datieren ließen.

Frau Bartelt berichtete auch, dass der Moritzberg insgesamt noch ein relativ unerforschtes Gebiet ist, also noch viel zu entdecken gibt … (ER/30.11.2013, Foto: C. Springmann)

Von Kugeltöpfen und Grubenhäusern

Auf Einladung des Vereins für Kultur und Geschichte vom Berge und in Kooperation der kath. Pfarrgemeinde St. Mauritius wird Hildesheims Stadtarchäologin Frau Ute Bartelt M.A. über ihre Ausgrabungsergebnisse auf dem inzwischen überbauten Grundstück Bergstraße/Am Propsteihof berichten.

Der Vortrag “Von Kugeltöpfen und Grubenhäusern – Neue Ausgrabungen auf dem Moritzberg” findet am 28. November 2013 um 19.00 Uhr im großen Saal des katholischen Pfarrheimes St. Mauritius in der Bergstraße 58 statt.

Interessierte sind herzlich willkommen! (ER/08.11.2013, Foto: C. Springmann)

Der Verein hat jetzt auch eine Facebookseite

Unter www.facebook.com/vereinvomberge gibt es ab jetzt auch Infos und Veranstaltungshinweise auf Facebook (für alle, die auch einen Facebook-Account haben).

Bergfest am 24. August 2013

Mit einigen Aktivitäten ist auch der Verein für Kultur und Geschichte vom Berge wieder beim Bergfest vertreten:
Mit einer großen Tombola am Platz vor der “Gelben Schule” und mit einer Austellung zu Schätzen aus Ausgrabungen am Moritzberg in den Vereinsräumen.

Daneben gibt es auf der ganzen Länge der Bergstraße zahlreiche Aktivitäten, viel Musik, Kaffee und Kuchen, gegrilltes, Kinderflohmarkt, usw. usf.

Wir laden Sie hiermit zum Bergfest am Samstag, 24. August, ab 15 Uhr ein. (ER/04.08.2013)

Fahrradtour nach Asel und Harsum

Auch in diesem Jahr haben wir eine Fahrradtour zu interessanten Stationen im Landkreis durchgeführt. Diesmal ging es nach Asel, Harsum und Borsum:

Wir haben die St. Catharina Kirche in Asel, die St. Cäcilia Kirche in Harsum und die St. Martinus Kirche in Borsum besichtigt und einiges über die Geschichte der Kirchen erfahren.

Zwischendurch sind wir im Vereinsheim des SC Harsum für eine Stärkung eingekehrt. Auch wenn das Wetter am Vormittag eher nach Regen aussah, hatten wir viel Glück, denn es gab nur einen größeren Schauer, der während der Besichtigung einer Kirche runterkam, ansonsten blieb es trocken. (ER/28.07.2013, Foto: public domain)

Kultur und Geschichte vom Berge e.V.

Veranstaltungen

Samstag, 27. August 2016
14:00 Bergfest

Samstag, 3. September 2016
14:00 Bergführung
mit Jutta Finke

Samstag, 26. November 2016
14:00 Weihnachtsbaum
Aufstellung des Weihnachtsbaums
am Brunnenplatz (vor der Gelben Schule)

 

Öffnungszeiten
Vereinsraum / Archiv:

Jeden zweiten und letzten Freitag im Monat, ab 19:30 Uhr

Oder nach Vereinbarung.

 

Hinweis: Wenn Sie etwas zum Archiv beizusteuern haben, wenden Sie sich bitte ausschließlich an die unter Kontakt oder Vereinsziele genannten Personen. Vielen Dank!